logo

Dreadful ́s Glossar

Dieser Glossar stammt zu 100% aus meiner eigenen Feder!

Er soll helfen einige Fragen/Antworten zu finden.

Abbinden der Hoden

Riemen oder Seile dienen hierbei als Fesselmaterial, das sogenannte „Abbinden“ von Geschlechtsteilen ist tatsächlich weit verbreitet. Es wird beim Abbinden ein beklemmendes Gefühl erzeugt und ein Blutstau herbeigeführt.

WARNUNG:
Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Abbindungen nicht zu stramm oder zu lange gesetzt werden, da dies zu gesundheitlichen Schädigungen führen kann. Das Abschnüren der Blutzirkulation oder das Abbinden von wichtigen Nervenbahnen führt eventuell zu temporären, aber in manchen Fällen auch zu dauerhaften Schäden.

Hygiene:
Bänder werden bei 60° Grad mit Vollwaschmittel + Hygienespüler gewaschen.

Abrasion

Abrasion zählt zu den Folterspielen und ist eine Methode bei der Erregung durch Reibung mit rauen oder stechenden Materialien auf der Haut. Hier verwende ich Sandpapier, Stahlwolle, Nagelfeilen, Nervenrad oder Brennnesseln, Ingwer um die Hautoberfläche zu sensibilisieren womit schließlich die kleinste Berührungen unerträglich werden.

Hygiene:
Sandpapier, Stahlwolle, Pfeilen, Brennnesseln, Ingwer werden als Einweg behandelt. Das Nervenrad wird mit hochprozentigen Alkohol oder Meliseptol Rapid desinfiziert.

Absprachen im Vorgespräch

Eine Domina bietet dem Gast natürlich immer ein persönliches Vorgespräch vor dem Termin. Kommunikation ist stets die beste Voraussetzung für das gelingen einer guten Session. Dieser Moment lässt ein persönliches Kennenlernen zu. Bevor es losgehen kann, muss verabredet werden was möglich ist und was nicht, sofern das bei Terminvereinbarung noch nicht eindeutig war. Hier sind auch Fragen zum Gesundheitszustandes, nichts ungewöhnliches. BDSM ist Vertrauenssache und die gesetzten Grenzen sind ausnahmslos einzuhalten.

Regulär kann man beim ersten Kontakt abwägen ob man eine Begegnung wünscht, sollte im Vorgespräch die Chemie nicht passen darf bzw sollte man unbedingt an dieser Stelle abbrechen. Das behalte ich mir ebenfalls vor.

Abstrafung

Als Abstrafe wird die Bestrafung eines Subs für eine Fehlleistung oder Nichtleistung bezeichnet.
Beispielsweise wird der Sklave für seinen Ungehorsam bestraft. Die Abstrafe ist zumeist, jedoch aber nicht unbedingt, schmerzhaft.
Typischerweise erfolgt die Abstrafe mit einem Rohrstock, Paddle oder der Peitsche.
Genannt sind auch andere Arten der Bestrafung möglich, je nach Veranlagung und Ausprägung. Die Ohrfeige ist eine Bestrafung und eine übliche Demütigung für den Geschlagenen. Anzahl der Schläge und Intensität sind leicht steuerbar. Als Brustwarzenfolter bezeichnet man alle Arten die Schmerzen verursachen. Der Lustschmerz wird mit Klammern & Gewichten, Strom, Wachs, Kneifen, Kitzeln und Ziehen vollzogen.

After Care

Reale Sadomasospiele (BDSM-Sessions) sind oft für alle Teilnehmer, vor allem aber für den passiven Part auch emotional sehr anstrengend. Zu der körperlichen Belastung kommt eine emotionale und psychische Anstrengung hinzu, die oft am Ende einer Session aufgefangen und geerdet werden muss.
Dieses emotionale Auffangen und Stützen ist meine Aufgabe und wird auch als „Aftercare“ bezeichnet, eine Art „Nachbehandlung“ die zu verantwortungsvollem Sadomasochismus für mich unabdingbar dazugehört. Denn wie Ihr wisst, halte ich von dem „Schnell-Geld-Dominanz“ Aspekt nicht das Geringste. Hier muss man Verantwortungsbewusst agieren!

HINWEIS:
Je nach Session ist eine sterile Wundversorgung möglich.

Analbehandlungen

Die gängigen Behandlungsformen wie Dildospiele, Dehnung oder Kerzenwachsbehandlungen oder auch naturbelassene Produkte wie Brennesseln oder Ingwer Anwendung finden. Sie dienen als Stimulation oder Bestrafung, je nach Neigung.

Hinweis:
Ich biete in meinen Sessions keine Klistier oder Einläufe zur Darmreinigung an. Ein Part der ebenfalls gesundheitsfördernd auch zu Hause vollzogen werden kann.

Klistier:
Auch als Analdusche beschrieben kann man hier eine Klistier Spritze mit einem Pumpball mit lauwarmen (körperwarmen) klaren Wasser befüllen und den Enddarm reinigen. Erhältlich im Erotikshop oder in einer Apotheke.

Einlauf Darmreinigung:
Für die Darmreinigung empfehle ich ein HailiCare Einlauf Set das ihr bei Amazon bestellen könnt. Das System ist wiederverwendbar und wurde BPA- Frei sowie aus phthalatfreiem (ohne Weichmacher) Silikon der medizinischen Qualität hergestellt und lässt sich leicht reinigen. Nehmt Euch Zeit für den ersten Einlauf falls das neu für Euch ist. Ihr befüllt den Beutel mit 1-1,5L lauwarmen (Körperwarmen) klaren Wasser. Steckt das System nach Anleitung zusammen und hängt den Beutel weit nach oben. Der angenehmste Ort ist das Badezimmer, leg dir ein Handtuch unter und leg dich auf die Seite. Das Darmrohr wird mit Gleitmittel versehen und vorsichtig in den Enddarm (ca. 10-15cm) eingeführt, dann entsperrt ihr den Zulauf und haltet soviel Wasser wie möglich. Ihr verweilt bis die Darmentleerung stattfindet und wiederholt den Vorgang bis der Darm nur noch klares Wasser abgibt.

Tipp:
Eine Darmsanierung solltet ihr für Eure Gesundheit regelmäßig zelebrieren um euch zu entgiften und zu entschlacken. Die Darmreinigung geht gerne beim Fasten einher und hilft bei Verstopfungen, schlechter Haut, Magenkrämpfen etc.

PoBroschüre:
Weitere Fragen, können über die Online Erziehung erörtert werden. Lernt hilfreiche Tipps und Anwendungen!

Anfänger Einführung

Einsteiger in die BDSM Welt sind mir herzlich Willkommen. Madamé Kali Dreadful ist außerordentlich emphatisch und findet mit Euch heraus wo genau die Reise hingeht. Ganz gleich ob ihr einen behutsamen Umgang oder einen Schubs ins kalte Wasser braucht. Zum Einstieg gibt es viele Möglichkeiten. Belest Euch in meinem Glossar weiter auch in der Rubrik Knigge und besprecht mit mir Eure Fragen.

Anti-Shit Prävention 1-3

Die Anti-Shit Prävention versteht sich bei allen Anwendungen im individuellen SM - Kontext!

Massage Pistole:
Ein vielseitiges Massage Tool mit Tiefenvibration in 30 verschiedenen Modi und 9 Aufsätzen für den gesamten Körper. Die Massage Pistole übt einen schnellen, direkten und starken Druck auf eine ausgewählte Muskelgruppe oder Körperregion aus. Sie verfolgt das Ziel tiefgreifende Gewebs- und Muskelprobleme zu lösen. Triggerpunkte, Verspannungen können abgebaut, das muskuläre Ungleichgewicht wieder hergestellt und die Durchblutung gefördert werden.

Schröpfkopf Technik:
Das Schröpfen stammt aus der alten Naturheilkunde. Mit der Echtglas Schröpfkopf Massage stellt man den Fluss der eigenen Körpersäfte wieder her und unterstützt den Körper schädliche Stoffe auszuleiten. Sie werden auf den Körper platziert und erzeugt Unterdruck. Durch den Unterdruck hebt sich die Oberhaut von den tiefer gelegenen Schichten ab. Dadurch wird wie bei einer Bindegewebsmassage die Durchblutung des Gewebes angeregt und der Lymphstrom aktiviert. Löst Verspannungen, Blockaden, Antriebslosigkeit, Verdauungsstörungen etc. An den behandelten Stellen können sich Blutergüsse bilden. Die blauen Flecken (Hämatome) bleiben einige Stunden oder auch Tage bestehen. Hierzu verwende ich geeignete Körperöle von Weleda und Kneipp.

WARNUNG:
Schröpfen eignet sich nicht bei hohem Blutdruck, Einnahme von Blutverdünnern, nach/während einer Strahlentheraphie, nach Kortisonbehandlungen, Ödemen, Schwangerschaft und allergisch bedingten Hautveränderungen und Verbrennungen.

GuhaSha Schabenmethode:
Eine Art Reiztheraphie aus der TCM. Übersetzt bedeutet „gua“ schaben von Bindegewebe, der Begriff „sha“ bezeichnet eine Rötung der Haut. Rötet sich die Haut, ist dies ein sichtbares Zeichen für eine verbesserte Durchblutung. Dies aktiviert nicht nur den Stoffwechsel und sondern auch das Immunsystem. Die Massage eignet sich bei Rückenschmerzen, sowie Glieder- oder Kopfschmerzen, Magen-Darm Störungen etc. Bei urologischen Leiden erzielt die chinesische Massage ebenfalls sehr gute Ergebnisse. An den behandelten Stellen können sich Blutergüsse bilden. Die blauen Flecken (Hämatome) bleiben einige Stunden oder auch Tage bestehen. Hierzu verwende ich geeignete Körperöle von Weleda und Kneipp.

WARNUNG:
GuhaSha eigenen sich nicht bei, hohen Blutdruck, Einnahme von Blutverdünnern, nach/während einer Strahlentheraphie, nach Kortisonbehandlungen, Ödemen, Schwangerschaft und allergisch bedingten Hautveränderungen, Verbrennungen.

Hinweis:
Der Lockdown bot Zeit sich neue Skills anzueignen! Ich bin kein Arzt und keine ausgebildete Heilpraktikerin.

Atemkontrolle - Atemreduktion

(folgend hierzu auch Waterboarding gelistet)

Bei der Atemkontrolle geht es um die Regulierung der Atemluft des Subs. Hier wird dem Sub die Atemluft reduziert oder zeitweise ganz unterbrochen. Die daraus resultierende Sauerstoffnot führt beim Sub zu Angst und Panik, welche von ihm als erregend wahrgenommen werden kann. Die Atemkontrolle und Reduktion kann durch Fixierung, Masken, Knebel oder auch Facesitting herbeigeführt werden und gehört zu den gefährlichen Praktiken im BDSM, die Anfänger meiden sollten.
Der passive Part ist dabei tatsächlich abhängig und erlebt diese in der Totalen.

WARNUNG:
Die unsachgemäße Atemkontrolle kann schwere gesundheitliche und vor allem auch bleibende Schäden bis zum Tod verursachen. Sie sollte nur von erfahrenen dominanten Personen durchgeführt werden und es sollte unbedingt ein Zeichen zum Abbruch vereinbart werden. Es besteht Erstickungsgefahr und aus einem heißen Spiel kann schnell bitterer Ernst werden, vor allem wenn der kontrollierte Part bereits im allgemeinen gesundheitliche Einschränkungen hat. Also, ganz vorsichtig starten und jedes Risiko vermeiden.

Ballbusting

Gemeint ist das malträtieren und Treten des männlichen Hodensacks. Der oft gefesselte Sklave ist den Tritten mit hohen Stiefeln, barfuß oder mit Pumps ausgeliefert. Soft oder Extrem, in jedem Fall schmerzhaft.

WARNUNG:
Es können schwere gesundheitliche wie temporärer Schwellungen, Hodensack Wanderung und vor allem auch bleibende Schäden wie Impotenz verursacht werden.

Bastonade

Als Bastonade oder Falaka bezeichnet man den Sohlenstreich, also den Schlag auf die nackte Fußsohle. Als Schlaginstrument verwende ich gern Stöcke, Gerte, Rohrstock oder Riemen die auch gerne auf den Rücken oder Popo treffen.
Die Schläge treffen bei der Bastonade im Bereich zwischen Fußballen und Ferse auf. Bei der Falaka werden die Schläge hauptsächlich mit einem Stock ausgeführt, hier sind die Füße in jedem Fall fixiert.

Bullwhip

Als Sadist, ist sie mein persönliches Lieblings –Schlaginstrument. Die gefürchtete Lederriemen Bullenpeitsche zu händeln ist für untrainierte tatsächlich utopisch. Warum? Weil dass größte Problem das Umschlagen oder auch der Wrap Arround Effekt ist. Die Beschleunigung am Ende der Single Tails ist am bissigsten und schwierig zu steuern, da man hier nur waage Geschwindigkeit und Aufprallintensität abwägen kann.
Da ich über gesunden Menschenverstand verfüge liegt es nicht in meinem Ermessen Menschen damit zu verstümmeln. Da man für Längen von 2,5m durchaus einen Radius von min. 6m braucht begrenze ich mich auf max. 1,5m da es hier realistischer ist ordentlich im Training zu bleiben.

WARNUNG:
Erfahrung und Können ist unabdingbar. Begebt Euch niemals in unerfahrene Hände!

Choreophilie

Ein wunderbarer Fetisch bei dem es um das Tanzen geht, sicherlich ein Stück weit an den Voyeurismus angelehnt.

Cock & Ball Torture

CBT, die Penis und Hoden Folter. Facettenreiche Möglichkeiten:
• vom soften Abbinden der Hoden und oder auch dem Penis mit einem Seil
• Ballbusting soft bis extrem
• Anwendung eigene Nutcracker aus medizinischen Metall die den Hodensack zusammen quetschen
• Anwendung eigene Hegar Dilatoren ebenfalls aus medizinischen Metall für Harnröhrendehnung
• Anwendung von eigenem Mystim Tension Lover mit Dilatoren, Dilator Vibratoren etc. ebenfalls aus medizinischen Metall
• Trampling findet bei mir Barfuss, in Nylons, in Springerstiefeln, Boots, spitze und abgerundete Heels oder in Absprache statt
• Gewichte und Manschetten
• Zwangsrasur
• Zwangsentsamung
• Heißwachs (Niedertemperierte Kerzen)
• Kneifen und Schnippen
• Nadelung (steriles Einwegmaterial)
• Piercing (mit Zertifikat auf Anfrage, steriles Einwegmaterial!)
• Temporäre Unterspritzungen mit NaCl
• Keuschhaltung
• Brennesseln, Ingwer

WARNUNG:
Ich habe neue Spielzeug für CBT - einfach nachfragen! Je nachdem können Spuren oder Verletzungen auftreten.

CD - TV - DWT - Feminisierung

CD:
Crossdressing beschreibt das Tragen von Kleidungsstücken des anderen Geschlechts. In den meisten Fällen handelt es sich um Männer, die gerne Frauenkleider tragen und ihre zarte Weiblichkeit leben wollen, aber auch zur Demütigung und Beschämung vor anderen Personen. Dies nennt man auch Gender Play.

DWT:
Ein Damenwäscheträger. Hierbei handelt es sich um Männer, die gerne Wäsche aus dem weiblichen Sortiment tragen.

TV:
Erziehung oder TV-Abrichtung
Bei einer TV Erziehung wird der passive Part gelehrt, Frauenwäsche und Kleidung zu tragen. Der männliche, devote Part im Rollenspiel lernt sich wie eine Frau zu kleiden zu schminken, bewegen und sich weiblich zu verhalten. Der TV ist ein Transvestit, er bleibt körperlich männlich und liebt es nur, in die Rolle der Frau, im Dominastudio oft auch in die Rolle der TV Hure oder TV-Zofe zu schlüpfen.

Feminisierung:
Die absolute Feminisierung oder auch Sissyfication genannt, ist ein langwieriger Prozess und von mir absolut ernst genommen wird!
Die Verwandlung ist zeitlich begrenzt und findet nur im begrenzten Rollenspiel statt. Der Wunsch, einmal eine Frau zu sein ist eine unter Männern sehr verbreite Fantasie, die natürlich auch ohne BDSM denkbar ist und vorkommt. Ein komplettes MakeOver von Kopf bis Fuß ist hier auch auf Augenhöhe möglich.

Crushing

Crushing oder Crush Fetish
Ein Fetish der darin besteht, dass das Zertreten und Zerquetschen von Gegenständen oder Lebensmitteln (Food Crushing) als sexuell erregend empfunden wird. Natürlich kann man auch hier in das Trampling übergehen.
Das Zertreten erfolgt vor den Augen des Fetischisten, barfuß oder in Schuhen/Stiefeln/Boots.

DirtyGames NS- KV

Aktuell ist durch die Prävention das Angebot hinsichtlich der DirtyGames nicht möglich.

Spitting:
Gemeint ist das Anspucken. Gern gesehen in Verbindung mit der guten Alten Ohrfeige in der klassischen Erziehung.

NS:
Bei der Vorliebe für Natursekt geht es nur teils darum den Urin zu schlucken. Für viele ist es ein Lustgewinn beim Ausscheidungsprozess zuzusehen. Viele mögen Wetgames in dieser Richtung.

Kaviar:
Bei der Vorliebe für Kaviar ist es ähnlich wie bei Natursekt. Für viele ist es ein Lustgewinn beim Ausscheidungsprozess zuzusehen.

WARNUNG:
Bei geschwächtem Immunsystem ist dringend von einer Aufnahme abzusehen! Potentiell ist die Aufnahme gesundheitsschädigend einzuordnen, da hier Bakterien, Pilz-und Viren transportiert werden.

Wichtig für mich persönlich:
Wenn ich merke ich fühle mich unwohl, praktiziere ich erst gar nicht und spreche Erkältungen und Antibiotika offen an um mich und dich zu schützen! Hier ist gesunder Menschenverstand absolut nötig! Wichtig ist dass der Kaviar & Sekt Spender Gesund ist und auch keine ansteckenden Krankheiten mitbringt. Da ich selbst auch pierce lasse ich mich regelmäßig durch checken! So verantwortungsbewusst agiert allerdings nicht jeder.

Definition: Nahbare klassische Domina - die Madamé

Die lateinisch weibliche Form zum Dominus ist die Domina. Eine dominante Herrin und Gebieterin ist der aktive Part im BDSM.

Ich verstehe eine klassische Domina, als eine nahbare aber nich berührbare Dame die mit klassischen Erziehungsstilen der alten Schule wirkt. Dominanz ist eine Gabe, eine Gabe die Menschen mit Geist und Verstand, individuell und verantwortungsbewusst zu leiten. Der eigene Charakter zeichnet Dominanz ab oder eben nicht. Nicht jeder der dominante Züge aufweist findet sich auch als rein aktiver Part.
Das Berufsbild (Selbstständigkeit) der Domina, erfasste mich 2017 durch Nachdruck meiner Freundin, einer Fetischlady. Ich erkläre mich als nahbar aber nicht berührbar und stehe dazu eine Rarität unter den Dominas zu sein.
Mit meiner Erfahrung, meiner Handhabe und meinem Alter sprachen mich meine Sklaven schon immer mit Madamé an, so behielt ich es bei. Die Anrede der Madam kann keine authentische 18 Jährige Dame in Unterwäsche sein. Die Titulierungen der Dominas fallen unterschiedlich aus. Die Madam ist in diesem Kontext nur indirekt mit französischen Definition zu verknüpfen. Eine erhabene Domina mit Namensinhalt Madam oder auch eine Lady kleidet sich stilvoll, erhaben und versteht sich dezent aber auch hochgeschlossen in Szene zu setzen.

Die Berührbarkeit im Sinne von sexuellen Kontakt existiert nicht. Das wird leider oftmals falsch gedeutet bzw durch die Handhabe von unerfahrenen Damen unterwandert. Eine nicht berührbare Domina kann durchaus zB für Fußfetischisten eine Berührung der Füße bis maximal zum Knie gestatten oder eine Berührung am Arm herleiten. Nahbarkeit ist nach meinem Verständnis ein Geschenk der Nähe, ein dominantes und sehr bestimmtes einwirken da meine Art der Berührung in die Richtung meiner Gästen extrem intensiv aber Mental sehr ergreifend so auch erregend sein kann.
Berühbare Dominas titeln sich fast gleich (Lady, Miss, Herrin etc.) der nicht berührbaren Dominas, gar nicht leicht den Überblick zu bewahren. Ist es nicht eindeutig solltest du unbedingt danach fragen.

Die Rollenverteilung in der Begegnung mit einer Domina ist klar und unmissverständlich. Nicht jeder ist von Natur aus devot oder masochistisch veranlagt. Es gibt Switcher die beiden Seiten leben können oder Fetischisten die eine Begegnung auf Augenhöhe brauchen, dafür biete ich ebenfalls Raum mit dem Wissen dass ich als Herrin meinen Gast auch auf dieser Ebene leite!

HINWEIS:
Heute bin ich 34 Jahre alt und kenne das SM Universum bereits seid 20 Jahren, da diese Welt an die Welt der Gothic Szene grenzte, ihn der ich ebenfalls zu Hause bin. 20 Jahre in denen ich von Anbeginn wusste, dass ich eine dominanten Charakter lebe. Vor 11 Jahren setzten sich meine Interessen und ich lebte den aktiven Part der Domina mit meinen Sklaven, Masochisten, Sissys und Fetischisten.

Definition: polymorphe Fetischistin

Ich bin eine polymorphe Fetischistin, dass bedeutet, ich habe viele stark ausgeprägte Neigungen, die auch im Berufsbild der Domina ohne sexuellen Interesse Einklang in meinen Sessions finden. Ich lebe mich genauso frei von unnützen Vorurteilen und falscher Scham wie ich es dir einräume und schaffe dafür einen sicheren Raum.
Ich hebe mich deutlich von der Norm ab, so bin ich authentisch. Ich bin echt und muss mir weder ein Kleidungsstück oder eine Motivation ankleiden, um vollkommen zu sein. Ich bin extrem facettenreich und dennoch als klassische Domina und sadistische polymorph Fetischistin perfekt umschrieben.

Equipment

Unabhängig vom Studio Inventar verfüge ich über weitreichendes Equipment, das ich auch mobil zur Verfügung stellen kann. Selbstverständlich lege ich hier Wert auf qualitatives hochwertiges Equipment. Für eine professionelle Session habe ich für jeden Gast das richtige dabei.

Mein Repertoire beinhaltet:
- mobiles Vacuum Bett Al-lInclusive Sicherheitssystem für geräuscharme sichere Anwendung
- Latex Bekleidung
- Sissy Bekleidung
- BrustTorso & Vagina Hose aus Silikon
- diverse Perücken
- MakeUp und Pinsel
- Rollenspiel Bekleidungen
- Gasmasken
- Knebeltrichter Masken
- Segufix Systeme in Gr. M,L
- Bondageseil - selbst präpariertes Jute
- Frisier Scherenset
- Besonderheiten für CBT
- Hautklammer Geräte
- StrapOn
- Massage Pistolen
- Schröpfgläser
- GuaSha Schaber
- Luftballons
- Brandeisen
- Brandmalkolben uvm...

Facesitting

Das Facesitting wird auch als Queening bezeichnet und ist unter den devoten Herren sehr beliebt. Hierbei sitze ich auf dem Gesicht des Sklaven. Um hier Missverständnissen vorzubeugen sollte im Vorgespräch geklärt werden ob bekleidet oder nicht. Ich biete keine unbekleideten Sessions an.
Auch auf diese Weise kann Atemreduktion stattfinden.

Fixierung

Die Fesselung verstärkt die passive Haltung des Subs. Hier wird die freie Bewegung genommen. Fixierungen können punktuell an verschiedenen Gliedmaßen oder auch des gesamten Körpers vollzogen werden. Ketten, Seil, Riemen, Tape, Folie hierfür kann man allerlei verwenden. Auf Anfrage können auch aus der Anstalt die bekannten Segufix Systeme Anwendung finden, der Nachfolger BioCare ist in Gr. M/L vorhanden.

WARUNUNG:
Hier können Panik und Angstzustände aufkommen. Hier achte ich konsequent auf dich und darauf dass weder Nerven abgeklemmt oder die Durchblutung ins Stocken gerät.

Fußfetisch

Fußfetischismus ist die Vorliebe für den Fuß der Frau als Stimulationsobjekt. Was genau der Fußfetisch für den einzelnen ausmacht ist breit gefächert. Hier steht im Focus Visualisierung und Ausreizen aller Sinne durch Füße. Anschauen, fühlen, riechen, schmecken und bewundern ganz Gleich ob barfuß, bestrumpft oder im Schuh/Stiefel. Für meine Fußpflege wähle ich einen Profi, - den Podologen der sich perfekt um meine Füße der Gr. 37 kümmert. Fußpflege oder auch Fußmassage ist in der Session neben der Bewunderung gern gesehen.

Gasmaske

Mein Faible für Gasmasken ist euch bekannt.
Sie wird im BDSM auch zur Atemsteuerung oder der Versorgung mit verschiedenen Gerüchen verwendet. Zumeist sind sie aus Latex/Gummi gefertigt und haben einen abschraubbaren, auswechselbaren Luftfilter, Atembeutel etc. Das Ausgeliefert sein des/der Sub wird durch die Verwendung sehr intensiv gelebt.
Für meine Gäste verwende ich in verschiedenen Größen:

  • MC1
    • MP5
      • NVA
        • Dräger Simplex
          • Panorama Nova
          • Hygiene:
            Gasmasken und Zubehör werden mit Fit Seifenlauge (PH-Neutral, ohne Parfüme und Weichmachern) gewaschen und zerlegt.
            Auch Gasmasken kann man materialgerecht einer Desinfektion mit Ecolab, Waschbenzin oder Isopropanol unterziehen. Gepflegt wird diese ebenfalls materialgerecht auch mit Silikonöl.

Gesprächstherapie

Da ich selbst erfahrene Fetischist bin, verstehe facettenreiche Aspekte des Sadomasochismus.
Natürlich, auch ein gern gesehenes Rollenspiel. Mit wem kann man besser als einer erfahrenen Domina über seine verborgenen Tiefen sprechen? Unabhängig ob im Rollenspiel mit oder ohne BDSM Hintergrund. Selbstverständlich könnt Ihr Eure Themen auch bei mir von Seele reden.

All deine verborgenen Abgründe finden ans Tageslicht... Erträgst du meine Behandlungsmethode - erhältst du vllt Absolution die dich wieder rein werden lässt?!

HINWEIS:
Ich bin keine ausgebildete Psychologin

Harnröhrendehnung

Die Harnröhrendehnung gehört u.a. zu den Klinikspielen, die für mich im schwarzen Bereich oder im Rollenspiel in der Klinik stattfindet. Hierbei werden Dilatoren (ich verwende eigene Hegar Dilatoren) oder Harnröhrenvibratoren in die Harnröhre geführt. Für das einführen verwende ich (immer!) steriles Instillagel. Für die, die kein Instillagel mögen wird Gleitmittel auf Wasserbasis verwendet.
Allgemeine Verwendung von sterilem Material versteht sich von selbst. Hier verwende ich persönlich rein medizinische Metalle (kein Silikon/Plastik). Die Harnröhrendehnung dient nicht nur zur Steigerung der sexuellen Lust des Mannes und ist nicht jedermanns Geschmack.

WARNUNG:
Auch hier gilt: Vorsichtig ausprobieren. Eine Verletzung der Harnröhre ist keine Kleinigkeit und kann beim Wasser lassen schmerzhaft sein, demnach ist steriles praktizieren wichtig!

Heavy Rubber

Extreme und mehrschichtige Gummispiele. Ein herrlicher Material Fetisch aus Gummi/Latex. Hier findet dein Körper einen kompletten Einschluss und gibt dir das Gefühl von Enge, Wärme und Bewegungseinschränkung. Es bleiben oft nur winzige Augen - Atemlöcher. Ich verwende eigenes Latex für meine Gäste in verschiedenen Größen. Nicht jedes Studio verfügt über eine eigene „Gummi Suite“, hierzu könnt Ihr Infos in der Termin Buchung zu den Studios finden. Bitte nachfragen!

HINWEIS:
In Latex gekleidet kann die Haut nicht atmen. Ich achte darauf das dein Haushalt nicht dehydriert.

Hygiene EinmalEins

Hier erläutere ich lediglich meine persönliche Handhabe, ähnlich wird sie bei meinen Kollegen angewandt! By the Way >> ich bzw. wir arbeiten schon immer nach einem Standard bei dem sich andere noch eine Scheibe abschneiden können! Um Euch hier mehr Einblick zu gewähren führe ich Details auf, vielleicht fällt manchen auf, welchen Aufwand ich betreibe und warum es mir widerstrebt spontane Termine zu ermöglichen...

HINWEIS:
Räumlichkeiten werden IMMER nach jeder Session umfänglich
- gelüftet
- mit Handschuhen aufgeräumt
- benutzte Gegenstände werden entsprechend gereinigt/desinfiziert
- ggf. defektes Material wird repariert/entsorgt
- Oberflächen werden gereinigt/desinfiziert
- benutzte Bekleidung wird gekocht gewaschen
- benutztes Latex wird gewaschen/desinfiziert
- benutzte Perücken werden mit ph-neutralem Shampoo gewaschen
- ggf. wird Verbrauchsmaterial aufgefüllt, Akkus aufgeladen
- Mülleimer wird geleert
- Mobiliar wird an Ort und Stelle zurück geräumt
- Bodenreinigung

Hand Sterillium, Haut Desinfektion (Softasept/Schülke), Lieblings - Flächen Desinfektionsmittel Meliseptol Rapid oder Fugaten , Instrumenten Desinfektion Helyzime, Distel ...

- Toys werden immer mit Kondom verwendet
- Verwendung von Nitril Handschuhen
- Während der Session werden benutze Toys gesondert abgelegt
- Sofern möglich verwende ich medizinische Metalle die entweder desinfiziert oder kalt/heiß sterilisiert/autoklaviert werden je nach Bedarf
- Einwegmaterial (z.B. Nadeln) werden in dafür vorgesehene und gesondert gekennzeichnete Abwurfbehälter entsorgt
- Bekleidung von Gästen mit blutigem Kontakt werden nicht gewaschen sondern entsorgt

...

Hygiene für Bekleidung - Perücken - Make-Up

Hygiene Bekleidung:
(Reminder - es wird sowieso immer geduscht und sich für die Herrin aufgerüscht! Ungepflegte Gäste fliegen raus!)

- Sissys bekommen Strümpfe oder Einweg Söckchen BEVOR man in die Heels steigt
- Sissys bekommen vor dem Tragen von Perücken Haarnetze auf
- nach jedem tragen wird die Bekleidung auf 60° Grad mit Vollwaschmittel und Hygienespüler gewaschen.

MakeUp:
Ich verwende Revolution Paletten, Kryolan, Maybelline, Eulenspiegel, Nyx uvm. Mit hochwertigen Synthetik/Echthaar Pinseln und Applikationen trage ich das Make-Up auf. Die Pinsel werden mit milden ph-neutralen Shampoo gereinigt und mit 99% Isopropanol desinfiziert.

Hygiene für Toys und Oberflächen

Reinigung & Desinfektion harter nichtnaviser med. Gegenstände wie Liegen, Tische und Arbeitsflächen sondern für Instrumente verwende ich DISTEL.
Allgemein bevorzuge ich Einweg Material. Bei Verwendung von Mehrweg wzB med. Zubehör wie Dilatoren, Zangen etc. verwende ich unter Anwendung von Braun Helizyme, ein Reinigungsmittel das wirksam gegen Proteinhaltige Verunreinigungen vorgeht. Ich spare mir an dieser Stelle Sterilisation und Autoklavieren näher zu erklären.

Dildos:
Standardisiert werden auf Dildos Kondome übergezogen und korrekt wieder abgezogen.
Materialgerechte Reinigung und Desinfektion. Gummi Dildos werden mit Fit Seifenlauge (PH-Neutral, ohne Parfüme und Weichmachern) gewaschen, das ist regulär ausreichend. Ich persönlich schweiße sie zusätzlich ein.

Silikon Toys:
Flashlights, Eggs etc. auch hier verwende ich Fit Seifenlauge (PH-Neutral, ohne Parfüme und Weichmachern) zum waschen, das ist regulär ausreichend.

Oberflächen:
Materialbezogen werden Oberflächen mittels Seifenlauge und passendem Desinfektionsmittel behandelt. Standardisiert werden Oberflächen oftmals mit Liegenpapier, Handtücher unterlegt.

Hygiene - Tipps für Latex

Schritt 1 - waschen:
Das Latex wird in einer Badewanne, Waschwanne, Waschbecken in lauwarmer Seifenlauge mit Fit (PH-Neutral, Parfümfrei, frei von Weichmachern) Spülmittel eingelegt und gewaschen für ca. 10-15Minuten. Das Waschwasser wird gewechselt, spült das Latex mit klarem Wasser nach.

Schritt 2 - trocknen:
Das Latex sollte keiner direkten Sonne ausgesetzt werden. Kleidungsstücke hänge ich auf Plastikbügel in der Dusche auf. Kleinteile wie Handschuhe, Masken lege ich auf ein Handtuch ab.

Schritt 3 - Desinfektion:
Mit klarem, kaltem Wasser wird nun mit meiner Empfehlung von EW80 des.
EW80 des, ist ein Präparat zur Desinfektion von technischen Ausrüstungsgegenständen aus Metall, Kunststoff, Gummi, Neopren, etc. Eignet sich auch für Atemregler, Schläuche und Atemballons und ist unter dem Gesichtspunkt einer möglichst geringen Umweltbelastung konzipiert und enthält kein Phenol, kein Chlor, kein Aldehyd und keinen Alkohol.
Ökologisch Abbaubar und preisgünstig. Zudem bakterizid und levurozid, begrenzt viruzid (Coronavirus SARS-CoV-2, HIV, HBV, HCVG, Rota, TB).
Das Latex in die Waschwanne mit kaltem klaren Wasser unter Konzentrat Anweisung für min. 5Minuten befüllen.
Die Desinfektion ist für die Bekleidung meiner Gäste nach jedem tragen ein MUSS.
Eigenes Latex muss hingehen nicht bei jedem Waschgang desinfiziert werden.

Schritt 4 - Silikon oder Talkum?:
Nach dem Waschen entscheidest du ob das Latex kurzfristig 4-6Wochen oder länger gelagert werden soll. Kurzfristig eignet sich Silikonöl, Langfristig Talkum.

Schritt 5 - Silikonöl:
Das Latex in die Waschwanne mit kaltem klaren Wasser mit einem Schuss Silikonöl das unbedingt für Latexbekleidung geeignet sein muss, hineingeben. Das Latex kurz durch das Silikonöl ziehen und zum abtrocknen am besten in der Dusche auf einem Kleiderbügel (Plastik - keine rauchen Holz Oberflächen) aufhängen. Hängst du es anders zum Trocknen auf legst du besser ein Handtuch unter.

Schritt 6 - Talkum:
Nach Schritt 1 oder Schritt 2, wartest du ab bis das Latex beidseitig vollständig getrocknet ist. Dann kannst du zum talken übergehen. Ich verwende feingemahlenes Talkum - auf keinen Fall Babypuder (enthält Weichmacher) verwenden!! Um nicht in einer "Mehlexplosion" zu landen, gib das Latex in eine farblose Tüte, gib etwas Talkum hinein, schließe die Tüte und schüttel alles gut durch.

Schritt 7 - Lagerung:
Die Lagerung sollte Licht und Luftdicht sein. Ich verwende hierzu Kleidersäcke und Druckverschlussbeutel.

HINWEIS:
Achtet unbedingt darauf dass ihr bei dem Waschgang keine Ölspuren hinterlasst. Auch beim Trocknen in der Dusche wird der Boden zur Rutschgefahr. Eine anschließende Reinigung mit fettlösendem Spülmittel (Fit) oder Badreiniger schaffen Abhilfe. Haltet Euer Gummi von Metallen und Scharfkantigen Gegenständen fern.

Keuschhaltung

Hier wird dem Sklaven untersagt, einen sexuellen Höhenpunkt zu erreichen und er wird angehalten seine Aufmerksamkeit ausschließlich seiner Herrschaft zu widmen. Die erlangte Keuschheit erfüllt den passiven Part mit Stolz und dessen Disziplin wird unter Beweis gestellt.
Hier kann auch ein KG (Keuscheitsgürtel) zum Einsatz kommen. Kurzfristig oder auf Langzeit ausdehnbar. In der Feminisierung findet der KG oft eine Dauerhafte Anwendung, oft auch unter Aufsicht der Schlüsselherrin.

Knigge

Ein Leitfaden um sich auch allgemein an eine Domina zu wenden:

  • Ich erkundige mich über meine Domina und belese mich auf Ihrer Webseite, Domina Forum und/oder Social Media Plattform
    • Ich weiß um Ihre Person, Ihr Angebot und Ihre Tabus
      • Ich weiß wie ich Sie kontaktiere und zu welchen Zeiten Sie erreichbar ist und halte diese selbstverständlich ein
      • Zur Kontaktaufnahme per Email/WhatsApp/SMS, wenn du mich telefonisch nicht erreichen solltest:

        • Es erwartet mich ein kultivierter Ton und absolute Diskretion
          • Ich melde mich mit Namen
            • Ich äußere kurz worum es geht und welche Tabus ich habe
              • Ich spreche offen gesundheitliche Einschränkungen, chron. Erkrankungen oder Medikation an, damit meine Domina informiert ist und entsprechend auf mich eingehen kann
              • Ich äußere welche Art Termin ich anstrebe:

                • eine reale Begegnung (in Ihrer Base Mönchengladbach oder zu Ihrem Gast Aufenthalt in Hannover)
                  • Escort Termin (Deutschlandweit)
                    • Online Termin
                      • Ich äußere wie lange ich eine exklusive Audienz wünsche
                        • Ich spreche Terminvorschläge an und weiß das ich keine spontanen Termine zu erwarten habe
                          • Ich darf mich an dieser Stelle nach dem Tribut und weiteren Fragen erkundigen
                            • Ich verabschiede mich höflich und zahle meine Buchung umgehend nach Absprache an
                              • Ich erscheine pünktlich zu meinem Termin mit meiner Domina und schätze den Aufwand den Sie für mich betreibt
                              • Hinweis:
                                Anonyme/Video Anrufe werden nicht angenommen
                                Anrufe die sich innerhalb von wenigen Minuten wiederholen werden automatisch blockiert, bin ich nicht telefonisch erreichbar kontaktiert ihr mich schriftlich!
                                Kontaktaufnahmen mit einzigen Textinhalten: „Hi“, „Hallo“, werden natürlich nicht beantwortet!

Langzeiterziehung - Overnight

Geht die Session Dauer zeitlich weit über 2-3Stunden hinaus spricht man von einer Langzeiterziehung. Sind wir uns noch nicht bekannt, rate ich dir eine Session zum Kennenlernen an, damit du abwägen kannst über längeren Zeitraum in meiner Obhut verweilen zu können.
Die Spieldauer ist auch an Liegezeiten bzw Ruhephase gekoppelt und können frei gestaltet werden.

Die Overnight birgt eine Übernachtung im Studio, im Hotel, auch mit Ruhezeiten höchstwahrscheinlich angekettet.

Looner Therapie

Loonys sind mir willkommen, ich biete Euch verschiedenste Varianten die Euch begeistern werden!
Looner beschreibt die Vorliebe für Luftballons. Die Non Popper wollen ihren Luftballon hegen und pflegen und die Gummihaut auf ihrer fühlen. Hingegen die Popper es lieben die Ballons platzen zu lassen oder zuschauen zu wollen wie sie mit bspw. Fingernägeln zum platzen gebracht werden. Dieser Fetisch ist selten und bietet ebenfalls facettenreiche Anwendung. Aufgeblasen werden, können auch Gummihandschuhe, Kondome und weiteres.

Mummifizierung

Bedeutet im BDSM Kontext dass der passive Part mit bspw. Mullbinden, Klebeband, Folie, Body Bags oder Zwangsjacken in die absolute Bewegungsunfähigkeit gewickelt wird. Ein Werkzeug, mentaler Manipulation denn Mummifizierung ist bedeutend extremer als die Körperfixierung an sich und lässt den passiven Part noch intensiver erleben und fühlen mit sensorischen Hilfsmitteln.
Das Vakuumbett, eine bequeme Variante bei der es sich um eine Art Ganzkörpersack handelt. Hier wird mittels einer Pumpe oder Staubsauger die Luft um den darin liegenden Körper gezogen.

WARUNUNG:
Mummifizierung kann Angst und Panikattacken verursachen. Nicht für Menschen mit eingeschränktem Lungenvolumen, Herzfehlern, Klaustrophobikern geeignet. Hier besteht u.a. Überhitzungsgefahr, Kreislaufkollaps, platzen des Trommelfelles. Ein schnelles Befreien gelingt nicht mit einem Wimpernschlag. Hier liegen immer Schere, Folienschneider und weitere Hilfsmittel zum Loslösen bereit.

Nadelung

Als Piercerin verstehe ich Nadelung natürlich auch. Unter Verwendung von sterilen Nadeln werden Muster angeordnet und in verschiedene Weichteile des Probanden gestochen. Unter professioneller Durchführung entstehen keine ernsthaften Verletzungen.

WARUNUNG:
Fahrlässige und unsachgemäße Anwendung durch mangelnde Kenntnis der Anatomie können erhebliche Schäden und Infektionen verursachen.

Online Erziehung

Du traust dich nicht persönlich oder die Entfernung ist für dich nicht zu überwinden, dann nutze die Online Erziehung!
Hier können wir eine Zeit vereinbaren in der wir uns via Telefon, WhatsApp, Email individuell um deine Erziehung kümmern können.

Eine Dauerhafte Online Erziehung ist in Absprache natürlich möglich. Belese dich in der Rubrik "Termine buchen"

Für weitere Fragen - kontaktiert mich!

Piercing

Natürlich bilde ich mich auch für diese Sparte weiter fort und kenne auch die Arbeit im Tattoo Studios sehr genau, daher biete ich Euch auch die Möglichkeit von Eurer Herrin ein Piercing zu bekommen. Frühzeitig Anfragen!

Plushophilie

Bezeichnet die Vorliebe zu Stoff und Plüschtieren und beinhaltet oft eine kindliche Paraphilie. Dieser Fetisch wird leider von vielen verschwiegen und belächelt, bei mir seid ihr damit bestens aufgehoben! Lebe dich selbst!

Rollenspiel

Hier sind absolut keine Grenzen gesetzt! Oft erlebe ich mit Euch:

  • realistische Überwältigungsspiele (bei denen natürlich Du überwältigt wirst)
  • PetPlay als Pony, Hund, Schwein
  • Strafgefangenschaft im Vollzug
  • Tötungsspiele Soft - Extrem
  • Street-Fight MMA – Boxen (kein Ringkampf)
  • „Kaffeeklatsch“

Sklaven Erziehung

Die Sklaven Abrichtung ist ein weitreichendes und wichtiges Thema! Im BDSM geht es bei der Erziehung vor allem darum, dass das zu erziehende Objekt lernt, dass er Nichts ist. Das Leben ist kein Wunschzettel Sklaven Konzert! Funktionieren und gehorchen, nichts weiter ist deine Aufgabe. Der Wille des Sklaven wird systematisch durch diverse Maßnahmen gebrochen, sodass er am Ende als perfektes Sklavenobjekt funktioniert. Viele Missverstehen genau diesen Sachverhalt. Auch hier hat man sich an Absprachen zu halten. Aus „Ich will“ wird, „Du willst“ bzw. „Du hast zu wollen“.

Sklavenkennzeichnung

Bis eine Kennzeichnung erfolgt vergeht regulär eine lange Zeit, bis man sich als Sklave absolut vertrauenswürdig und loyal erwiesen hat. In diesem Sinne kann man auf verschiedenen Wegen einen Sklave dauerhaft und unwiderruflich als Eigentum kennzeichnen. Diese Kennzeichnung kann in einer besonderen Session oder auch rituell vollzogen werden, da dass ein einmaliges Erlebnis ist und der Sklave sich für immer bindet.
Zumeist mit einer Tattoowierung/Piercing/Cutting/Brandmarke.

Spanking

Spanking bezeichnet das Schlagen auf das bekleidete oder entblößte Gesäß; im weitesten Sinne auch auf Oberschenkel, Rücken oder äußere Geschlechtsteile. Die Schläge erfolgen mit der flachen Hand oder mit diversen Schlaginstrumenten.

Tabus

Dreadful´s Tabus:

  • Alkohol
  • Drogen
  • Röm. Dusche
  • Babyerziehung/Windeln
  • Intimkontakt bei der Herrin
  • Ringkampf

TPE

Total Power Exchange. Der Sklave gibt hier sämtliche Rechte an den dominanten Part ab und legt die völlige Selbstaufgabe zu Grunde. Das kann im Zusammenhang mit Tunnelspielen oder Blackmailing vorkommen. Dieses Spiel kann nicht abgebrochen werden und hat in Regel einen vordefinierten Start und ein Ende.

Trampling

Sei mein Catwalk....
Trampling bezeichnet eine Spielart bei der ich mich Barfuß, bestrumpft oder im speziellen Schuhwerk auf den Körper des passiven Parts stelle und herum trample. Folgend dazu kommt das Gefühl des erdrückenden Gewichtes auf dem Brustkörper oder anderen Körperteilen hinzu. Auch die Perspektive hat ihren Reiz deine Unterwerfung wahrzunehmen.

WARNUNG:
Auch hier muss man über Anatomische Kenntnisse verfügen. Es können Prellungen, Quetschungen hervorgerufen werden. Auch Panik und Angstzustände können ausgelöst werden.

Waterboarding

Ertränkungsspiele, auch Waterboarding genannt zählt zu den Folter & Ansgstspielen. Diese Praktik kann facettenreich gestaltet werden.

WARNUNG:
Sie birgt enorme Gefahren die über Luftnot, Angst und Panikzuständen sogar auch zum Tode führen können. Als erfahrene und äußerst verantwortungsbewusste Madamé, achte ich darauf dass deine Gesundheit nicht gefährdet wird. Begebt Euch niemals in die Hände eines unerfahrenen Laien, habt ihr auch nur den kleinsten Verdacht – lasst es sein und geht nach Hause!

Wet & Messy

Beschreibt das Beschmieren und Spielen mit Lebensmitteln oder anderen Dingen auf den nackten oder bekleideten Körper.

Workshops

Auf Anfrage!

Zwangsernährung

Die Zwangsernährung dient zur Demütigung und Erniedrigung des Sklaven und zählt auch zu den Angst und Folterspielen. Hier kommen Kopfknebel Trichter, Trichter und Tropftrichter zum Einsatz. Exkremente und Lebensmittel finden hier Anwendung.

WARNUNG:
Es können Luftnot, Angst und Panikzustände auftreten.
Auch dass verschlucken ist möglich. Hier gilt ebenfalls größte Vorsicht.